Home Lesestoff Comics Phaser auf Spaß: Matthias Kringe Spass Trek

Phaser auf Spaß: Matthias Kringe Spass Trek

Phaser auf Spaß: Matthias Kringe Spass Trek
390
0

MATTHIASKRINGESPASSTREK_Hardcover_1442-e1403097371428

Ich hatte vorab schon viel Gutes von Matthias Kringes Spass Trek gehört und gelesen. Auf der diesjährigen FedCon durfte ich dann endlich einen ersten Blick hinein werfen. Nur kurze Zeit später, schnappte mir eine Dame im Seven of Nine-Kostüm eben jenes letzte Exemplar aus den Händen. Bevor ich auch nur protestieren konnte, war diese Person jedoch schon wie vom Erdboden verschluckt. Als habe sie sich in Luft aufgelöst…
Rückblickend bin ich ihr deshalb aber nicht gram, denn wer einmal einen Blick in den Band geworfen hat, der kommt so schnell auch nicht mehr heraus. Sowohl aus dem Lesen, als auch aus dem Lachen.

Cover Matthias Kringe: Spass Trek
Cover Matthias Kringe: Spass Trek

Ob nun das klassische Raumschiff Enterprise, das nachfolgende nächste Jahrhundert, die Raumstation Deep Space Nine, oder die Reiseabenteuer der Voyager, sogar die sonst eher stiefmütterlich behandelte Serie Enterprise zieht Kringe durch den Johannisbeersaft und deckt dabei erstaunliches auf.
Wer schon immer wissen wollte, woher der Klingone seine Falten hat, wie Tuvoks meditative Freizeitgestaltung aussieht und was es eigentlich mit den blauen Mustern auf Chakotays Stirn auf sich hat, hier erfährt er es.

Auch wenn so manche Seite vielleicht ein paar Panels mehr vertragen hätten, platzen die vorhandenen, vor allem ulkigen Ideen schier auseinander. Selbst vor Crossovern mit beliebten TV-Serien wie Akte X, Lost, Mr. Bean oder Monk wird da nicht zurückgeschreckt. Dabei trifft aber jede noch so abstruse Pointe ins Schwarze und verursacht zuweilen herzhafte Kicheranfälle.

Ein absolutes Highlight des Bandes ist dann der Auszug aus dem klingonischen Original von Max und Moritz.
Auf einmalige Art und Weise verschmelzen hier das kultige Pop-Phänomen Star Trek, mit einer der klassischsten deutschen Bildergeschichten. Faszinierend!

Für miesepetrige Star Trek-Fanatiker ist dieses Album zwar nichts, aber jeder, dem nicht bei einem Transporterunfall die Humordrüse verloren ging, wird hier auf jeder Seite etwas zum schmunzeln, kichern oder zumindest zum kalauer-seufzen haben.

Hier gehts zur >> Leseprobe <<

Matthias Kringe: Spass Trek erscheint mit 64 Seiten im Hardcover für 9,99€ bei Panini


Brought to you by Sylvaroth Designs

Marc Schmitz Schon von klein auf ist er Phantastik-Enthusiast mit Leib und Seele und das lebt er - neben seiner Arbeit für diverse Print- und Online-Publikationen - auch in seinem beliebten Blog 'Schmitz Sofa' aus, in dem sich alles um die Dinge dreht, die man bequem von der Couch aus erledigen kann.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + drei =