Home Kolumnen Leben mit Sprechblasen #25 – Wie man sich mit Mangas anfreundet!

Leben mit Sprechblasen #25 – Wie man sich mit Mangas anfreundet!

Leben mit Sprechblasen #25 – Wie man sich mit Mangas anfreundet!
1.14K
0

Wer sich als unbedarfter Interessierter an die Manga-Auswahl heranblättert, wird wegen des deutlich einseitigen Angebotes in Deutschland den Eindruck gewinnen, dass sich Mangas IMMER um Herzschmerz drehen. Wer also über der Lebensmitte angekommen ist und kein geübter Freund von Rote Laterne – Romanen ist, wird zuerst einmal abgeschreckt sein. Ist diese Hürde genommen, gibt es noch die endlosen Serien zu den großen Geldabschöpfungsmaschinerien im Stil von Pokémon oder One Piece. Wer also kein Freund von Schmonzetten und zu alt für das Kinder-TV ist, darf recht berechtigt sagen: „Mangas ist nichts für mich!“

Aber man sollte immer mal wieder seine eigenen Urteile überprüfen. Vielleicht schmecken Rosenkohl und gefüllte Weinblätter doch? Vielleicht gibt es sogar interessante Comics, trotz völlig unlogischer Leserichtung und großer Augen? Vielleicht gibt es perfiden Horror, witzige-nachdenkliche Geschichten rund um das Leben mit Leichen oder Klassiker des Mecha-Science-Fiction, die es zu Entdecken gilt.

Keine Frage, das „Vielleicht“ war natürlich von rhetorischer Art. Es gibt die „anderen“ Mangas. Heute sind es drei, zwei mal muss man englisch können, zwei mal sind es Hardover – die haben sogar Farbseiten – und zwei Mal geht es um tote Menschen.

Das sind in Reihenfolge der Größe:
the KUROSAGI corpse delivery service
Mobile Suit Gundam
Another & Zero

kurosagithe KUROSAGI corpse delivery service

Englisch
Paperback
ca. 600 Seiten
Preis: ca. 20 Euro
Fortlaufende Serie

Über 600 Seiten erleben wir Leser das tägliche Leben einer handvoll sehr seltsamer Jugendlicher. Alle sind abgebrannt und versuchen sich irgendwie über Wasser zu halten. Das einer mit einem Pendel Leichen findet, mit denen ein anderer sprechen kann und so an wertvolle Hinterlassenschaften kommt, ist ganz nützlich. Auch der Verkauf von Bildern der Toten im Internet bringt Geld. Aber was ist eigentlich nützlich an einer Socke, die als Handpuppe ständig wüst flucht? Der Manga erzählt im ersten Band eine Vielzahl unterschiedlicher, in sich abgeschlossener Geschichten. Eine Leiche sucht Frieden und unsere Leichenlieferanten finden dabei ein Kloster in einer Abfalldeponie. Blutig wird es, als Missbrauchsopfer sich rächen. Und man fragt sich, gibt es das jährliche Leichensuchen im Naherholungsgebiet wirklich? Es ist die beste gezeichnete TV-Serie seit langem. Irgendwo zwischen Six Feet Under, The Breakfast Club und Akte X (das muss halt immer bei Mystery herhalten). Die Anmerkungen am Ende jedes der originalen Bände, die in diesem Omnibus zusammengefasst wurden, sind mindestens so spannend, wie die Geschichten selber. Die Erklärungen der japanischen Soundwords dagegen eher … meist selbsterklärend.

kurosagicst


gundam_Mobile Suit Gundam – The Origin
Englisch
Hardcover
400 Seiten
Preis:ca. 25 Euro
Abgeschlossen mit 12 Bänden

Einfach ein Klassiker und endlich in würdiger Aufmachung. Hardcover, satiniertes Papier, das dem Schwarz deutlich mehr Tiefe gibt und die Farbseiten liegen einfach edel in der Hand. Die Zeichnungen sind eine Hommage an den alles begründenden Anime und wirken zeitlos alt. Die Erde steht vor einem Krieg mit ihren um Souveränität kämpfenden Raumkolonien. Es geht um Krieg, Blut und Tränen. Verrat, Enttäuschung, Freundschaft, Trauer – es ist ein ganz großer Brocken Military-Science-Fiction. Und immer wieder die hässliche Fratze des Egoismus. Das macht aus diesem Kriegs-Comic noch lange kein Psycho-Drama, macht das Schlachtenepos deutlich ehrlicher und löst den Helden-Pathos auf. Obwohl es unzählbar viele Opfer gibt, auf übertriebene Guts & Gore Bilder wird verzichtet, obwohl das wohl zum Krieg schrecklicherweise dazu gehört. Die Amerikaner haben an das Ende des ersten Buches drei kurze Essays gehängt, die sehr angenehm in europäischer Leserichtung zu lesen sind. Wer mit diesem Manga anfängt, macht sich auf eine lange Reise, denn alle zwölf Bände sind bereits erschienen und wer sich zu lange Zeit lässt, wird sich die Bände bald bei e-Bay ersteigern müssen.

gundam_2


anotherAnother + Zero

Deutsch
Hardcover
800 Seiten
Preis: 29,99 Euro
Abgeschlossen

Dieses Buch ist einfach eine Schönheit! Der Band ist im dunkelgrauen Hardcover gehalten. Schwarzer Glanzlack zeigt die Bilder auf Titel- und Rückseite. Der Titel ist in Gold gedruckt – ein echter Hingucker! Egmont Manga packt zwischen die Buchdeckel die komplette Serie und ergänzt sie um eine Bonusstory. Es geht um eine japanische Schulklasse mit einem mörderischen Geheimnis. Seit ein Schüler der Klasse 3-3 starb, aber die ganze Klasse das verdrängen wollte, scheint diese immer wieder von neuen Todesfällen heimgesucht zu werden. Es gibt geheime Regeln, mit denen man den Fluch bekämpft, aber das klappt nicht immer. Die Geschichte startet langsam, wird sachte immer deutlicher und ständig werden wir Leser auf falsche Fährten gelockt. Aber wie in guten Psycho-Storys, sind diese Ablenkungen plausibel. Für Neulinge ist es schwer, die Schüler auseinander zuhalten. Die fremden Namen und die sehr ähnlichen Gesichter machen es dem Leser nicht leicht. Es wird blutig! Dieser Manga ist – so ruhig und psychologisch, wie er beginnt – nichts für Kinder. Die Bonusgeschichte ist nett. Klasse ist der Preis. Wer sich die Originalausgabe neu kauft, spart nicht wirklich viel. Eine besondere Geschichte in einer außergewöhnlich guten Aufmachung.

another2

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =