Home Lesestoff Comics Isnogud: “Präsident Isnogud” macht lachende Gewinner!

Isnogud: “Präsident Isnogud” macht lachende Gewinner!

Isnogud: “Präsident Isnogud” macht lachende Gewinner!
2.14K
20

War das nicht “Kalif anstelle des Kalifen”? Doch, und ist es immer noch. Aber dieser Klassiker des abgedrehten Sprechblasenhumors geht mit der Zeit und ist dennoch eine herzerwärmende Reise in eine Comic-Zeit, in der Asterix, Lucky Luke und Clever & Smart das Zwerchfell trainierten.

Seit 1968 gelingt es dem kleinen Zornigel und Großwesir Isnogud nicht, den gutmütigen und fetten Kalifen vom Thron – das ist hier eher ein weiches Himmelbett – zu stoßen. Und er hat eigentlich alles ausprobiert. Jetzt hat er ein neues Ziel: Demokratie! Natürlich mit Isnogud als alleinherrschendem Präsidenten an der Spitze. Das klingt irrwitziger als es ist, denn liest man den Band, fühlt man sich zu oft so, als würde der Comic einfach die politischen Nachrichten nacherzählen.

isnogud1
Die ganze schockierende Wahrheit über die alle 10 Jahre stattfindenden Kalifatswahlen lässt uns an die jüngere deutsche Geschichte denken.

Doch es bleibt ein Funny. Das der etwas politisch ist, muss man honorieren, kann einen irritieren und fröhlich sinnieren lassen. Immer wieder muss man sich den auch gerne mal groben Wort-Witz laut vorlesen, denn der Übersetzer Klaus Jöken greift tief in die Phonetik-Kiste. Der beleibte Henker heißt Dikhör und ein Ziegenbock mit arabischem Hut wird zum Feesbock. Der nimmt gerne Freundschaftsanfragen an.

Es geht also um Macht, Sprache und Psychologie. Der intellektuelle Freut, der bei seiner Freundin Anne Al-Hyse sein Handwerk verfeinerte, erklärt den Protagonisten, warum sie das machen was sie machen und verführt sie dazu, das nicht mehr zu machen. Und ohne die Exekutive eines Henkers, fällt es dem gerne diktatorischen Isnogud immer schwerer, die Massen zu knechten. Das ist in Wahrheit witziger, als es sich anhört und macht auch bei feuchten Träumen nicht halt. Sechs keifenden Weibern machen den Gedanken an einem Harem plötzlich sogar attraktiv.

isnogud2
Wir schaffen alles ab – da denken wir mal ganz spontan an Wahlversprechen rund um die Themen PKW-Maut, Solidaritätszuschlag, den Atomausstieg, den Ausstieg aus dem Ausstieg, den Euro, die Asylanten …

So geht es Satz um Satz und man fühlt sich dem Kalauer-Tsunami ebenso hilflos ausgeliefert, wie es uns annodazumal schon beim erwähnten spanischen Agenten-Duo erging. Topaktuelle Nostalgie macht Spaß! Und das seit 37 Jahren. Okay, das letzte Album war unterdurchschnittlich, aber das neue Team aus Canteloup, Vassilian und Tabary macht hier ihren Job einfach gut. Zeichnerisch ist es ganz im Stil vom Original-Zeichner Jean Tabary. Das ist nicht spektakulär, aber funktioniert.

Alles ist gut! Und das zeigt uns schon der Comic, denn das erste Panel zeigt den endlich erfolgreichen Isnogud als vom Volk gefeierten Präsident. Seltsam? Aber so ist es gezeichnet!

Gewinnspiel (beendet)

Wir verlosen 3×1 Band von “Die neuen Abenteuer des Großwesirs Isnogud”!

Wer den Wortwitz selbst erleben will, kann bei uns den ersten Band gewinnen! Aus den bis zum 18. Oktober 2015 eingestellten Kommentaren unter diesem Artikel, die uns den Namen des aktuellen Isnogud-Verlegers nennen, verlosen wir eines von drei Alben. Und ob gewonnen oder nicht, Isnogud macht Spaß, auch wenn gerade mal nicht gewählt wird.

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden per E-Mail verständigt!

prasident-isnogudDie neuen Abenteuer des Großwesirs Isnogud, Band 1

48 Seiten | € 14,00
Verlag: dani books
Story: N. Canteloup & L. Vassilian
Zeichnungen: Nicolas Tabary
Übersetzung: Klaus Jöken
Hardcover, 22 x 29 cm, 48 Seiten
ISBN 978-3-944077-48-2

Isnogud digital?
Kostenlos beim Verlag gegen Vorlage eines Kaufbeleges, was für ein Service!

Kommentar(20)

  1. Der Verlag ist dani books, verlegerische Heimat den Neuausgabe von Monsterallergy und der 10. Staffel von Akte X, der Verleger selbst heißt Jano Rohleder, der auch für die Übersetzung diverser Disneycomics bei Ehapa verantwortlich zeichnet.
    kriege ich jetzt den Streber-Bonus? 😉

    1. Ähh… Der Verleger heißt natürlich Jano Rohleder und der Verlag dani books… Das ist der Kommentar anstelle des Kommentars… 😉

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 12 =