Home Technik Hardware Switch startet zwar mit eShop, aber ohne Virtual Console

Switch startet zwar mit eShop, aber ohne Virtual Console

Switch startet zwar mit eShop, aber ohne Virtual Console
656
1

Nur noch eine Woche, dann startet nach unerträglich langem Warten die neue Konsole von Nintendo weltweit. Klar, der Hauptfokus vieler Spieler wird auf dem neuen Zelda liegen, aber was wird der eShop bieten? Genau diese Frage wird nun beantwortet.

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Zum Start wird die Switch nicht über die beliebte Virtual Console verfügen! Wer also darauf gehofft hat, sich bereits zum Start Super Metroid herunterzuladen, muss sich wohl noch etwas gedulden. Genauere Infos dazu wird Nintendo noch mitteilen, und selbstverständlich werden auch wir euch hierüber informieren!

Aber was wird der eShop nun bieten? Eine ganze Menge Indie-Titel, darunter:

  • FAST RMX: Dieses adrenalingeladene Rennspiel, in dem die Fahrzeuge nicht nur mit Überschall-Geschwindigkeit dahinrasen sondern auch der Schwerkraft trotzen (also quasi wie in F-Zero), erscheint exklusiv für Nintendo Switch.
  • Shovel Knight: Specter of Torment: Die neueste Kampagne des absolut fantastischen Retro-Plattformers Shovel Knight ist ein komplettes Spiel, in dem Specter Knight, einer der Gegner des ursprünglichen Spiels, die Hauptrolle übernimmt. In dieser umfassenden Prequel-Kampagne wird euch sogar noch mehr geboten, als beim letzten Kampagnen-Update Plague of Shadows. Specter of Torment wird für einen begrenzten Zeitraum zunächst nur auf der Switch spielbar sein, bevor es später dann auch auf anderen Systemen veröffentlicht wird.
  • Shovel Knight: Treasure Trove: Und schon wieder Shovel Knight! Hinter diesem Titel versteckt sich das ursprüngliche Abenteuer inklusive aller bisher veröffentlichten Kampagnen-Updates – inklusive Specter of Torment! Falls ihr diesen Titel bisher nicht ausprobiert habt, ist jetzt eure Chance gekommen (und, ganz ehrlich: nutzt sie!).
Schaufelt sich auch auf der Switch einen Platz frei: Shovel Knight!

Falls ihr einen genaueren Blick auf diese Titel werfen wollt, könnt ihr euch schon mal den 28. Februar im Kalender markieren- hier wird eine Spezialfolge der Nintendo Direct ausgestrahlt, in der es komplett um diese Indie-Titel geben wird.

Und auch noch ein paar weitere Infos rund um den eShop wurden enthüllt:

  • euer Guthaben, was ihr auf eurem 3DS oder Wii U gebunkert habt, kann auch auf der Switch benutzt werden. Dazu müsst ihr lediglich eure Nintendo Network ID mit dem Account verknüpft werden und der Account wiederum mit eurer Switch-Konsole.
  • Eine Nachrichten-Funktion bietet Updates zu den neuesten Spielen und Anwendungen, die dem Nintendo eShop hinzugefügt wurden, sowie Informationen zu geplanten Spielen und anderen Updates von Nintendo.
  • Um den Nintendo eShop nutzen zu können, muss ein System-Update, welches zum Start bereit steht, durchgeführt werden. Dieses System-Update findet im Hintergrund statt, soll sich schnell installieren und stört nicht gleichzeitiges Gameplay auf der Konsole.

Kommentar(1)

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + zwei =