Home Otaku Anime Bleach – Finale Synchronbesetzung der neuen Folgen

Bleach – Finale Synchronbesetzung der neuen Folgen

Bleach – Finale Synchronbesetzung der neuen Folgen
352
0

Freut euch, denn KAZÉ Anime hat die finale Synchronbesetzung für Bleach – Die TV-Serie ab Folge 54 bekanntgegeben. Damit können sich nun alle Fans getrost zurücklehnen und die Serie auf deutscher Sprache genießen.

Bleach

Tite Kubos Action-Manga Bleach zählt neben Naruto und One Piece zu den größten zeitgenössischen Manga-Hits. Die Anime-Adaption von Studio Pierrot (Tokyo Ghoul) entstand 2004 bis 2012 unter der Regie von Noriyuki Abe (Black Butler: Book of Circus).

Bei Panini erschienen 2009 jedoch nur die ersten 20 Episoden mit deutscher Synchronisation auf DVD, während Animax die ersten 52 Folgen im Pay-TV ausstrahlte. Die 53. Episode wurde zwar schon 2009 synchronisiert, ist aber bisher in Deutschland unveröffentlicht. Jetzt endlich veröffentlicht KAZÉ Anime die Kult-Serie neu auf DVD. Dabei wird Box 3 am 29.09.2017 erscheinen und die Episoden 42 bis 63 enthalten. Damit beinhaltet die Box ab Episode 54 die neue deutsche Synchronisation.

Die neue Synchronisation

Die Neusynchronisation ab Episode 54 entsteht, wie bei den vorherigen Folgen, in den G&G Tonstudios unter erneuter Regie Richard Westerhaus. Auch bei der Besetzung bemühten sich KAZÉ Anime und G&G um größtmögliche Kontinuität zu den bereits synchronisierten Folgen. So konnten nahezu alle Sprecher der Fassung von 2009 um Konrad Bösherz (Ichigo) und Antje von der Ahe (Rukia) für die Neusynchronisation zurückgewonnen werden.

Neben einigen wenigen Nebenrollen musste lediglich Uryu Ishida neu besetzt werden, da dessen alter Sprecher Markus Pfeiffer aus terminlichen Gründen leider nicht zur Verfügung stand. Dazu Dialogregisseur Richard Westerhaus:

„Ich denke, dass wir mit Arne Stephan einen super Ersatz haben, da er wie ein junger Markus Pfeiffer klingt. Und damit haben wir in der Stimme so gut wie keinen Bruch. Ich könnte mir vorstellen, dass man den Unterschied gar nicht bemerkt, wenn man sich nicht die Besetzungsliste anschaut.“

Die vollständige Besetzungsliste ab Episode 54 im Überblick (* Neubesetzung)

Ichigo Kurosaki: Konrad Bösherz
Rukia Kuchiki: Antje von der Ahe
Yasutora “Chad” Sado: Björn Schalla
Kon: David Turba
Toshiro Hitsugaya: Dennis Saemann
Orihime Inoue: Ilona Brokowski
Kisuke Urahara: Kim Hasper
Uryu Ishida: Arne Stephan*
Yachiru Kusajishi: Rieke Werner
Renji Abarai: David Nathan
Sosuke Aizen: Andreas Meese
Isshin Kurosaki: Hans Bayer
Yuzu Kurosaki: Katja Liebing
Ururu Tsumugiya: Kirstin Hesse
Byakuya Kuchiki: Lars Schmidtke
Karin Kurosaki: Tabea Hilbert*
Jushiro Ukitake: Philipp Schepmann
Kenpachi Zaraki: Michael-Che Koch
Jinta Hanakari: Patrick Möllecken
Ikkaku Madarame: René Dawn-Claude
Yoruichi Shihoin: Julia von Tettenborn*
Don Kanonji: Thomas Friebe
Tessai Tsukabishi: Volker Wolf
Ganju Shiba: Momme Mommsen
Gin Ichimaru: Wanja Gerick
Zangetsu: Tobias Brecklinghaus*
Momo Hinamori: Magdalena Turba
Shuhei Hisagi: Tom Jacobs
Hanataro Yamada: Dirk Stollberg
Rangiku Matsumoto: Ilya Welter
Makizo „Maki-Maki” Aramaki: Peter Harting
Shigekuni Genryusai Yamamoto: Gerd Kilbinger
Hisana Kuchiki: Fabienne Hesse
Tetsuzaemon Iba: Markus Haase
Yasochika Iemura: Thomas Krause
Isane Kotetsu: Daniela Bette
Izuru Kira: Fritz Rott
Jidanbo Ikkanzaka: Thomas Friebe
Kiyone Kotetsu: Kirstin Hesse
Sajin Komamura: Renier Baaken
Sentaro Kotsubaki: Martin Armknecht
Kukaku Shiba: Cordula Leiße
Mayuri Kurotsuchi: Dieter Maise
Nemu Kurotsuchi: Silke Linderhaus
Nanao Ise: Vanessa Wunsch
Marechiyo Omaeda: Thomas Balou Martin
Shunsui Kyoraku: Bernd Vollbrecht
Soi Fon: Gabi Wienand
Kaname Tosen: Gregor Höppner
Retsu Unohana: Brit Gülland
Yumichika Ayasegawa: Simon Roden

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + sieben =