Home Events Das war die White Nights Conference in Berlin

Das war die White Nights Conference in Berlin

Das war die White Nights Conference in Berlin
493
0

Heuer fand erstmalig die White Nights Conference in Berlin statt, bei welcher Spieleentwickler von Ost und West zusammentrafen. Treffpunkt war das Hotel Intercontinental in der Budapester Straße 2 in Berlin. Insgesamt kamen 1.330 Teilnehmer aus 49 Ländern und es wurden 52 Talks abgehalten. 

Die Konferenz war in zwei Bereiche aufgeteilt: zum Einen gab es eine Reihe interessanter Talks aus den verschiedensten Themengebieten, zum Anderen gab es eine große Halle in welcher Aussteller ihre Spiele bzw. Services präsentierten.

 

Die Talks

Es gab drei Sääle in denen zeitgleich Vorträge abgehalten wurden. Dabei ließ es sich der Veranstalter nicht nehmen, auch selbst am Ende kritische Fragen an den Vortragenden zu stellen, wodurch spannenden Diskussionen entstanden.

Wie sahen solche Themen aus?

Ubisoft – Istvan Tajnay (Studio Manager of Ubisoft Berlin, Ubisoft) – Interview Round – wie sieht das Leben als Studio Manager von Ubisoft aus?

Facebook – Igor Pashchenko (Global Gaming Client Partner) &  Alina Chernetsova (Client Solutions Manager, Facebook) – Crashkurs: Facebook Marketing für Mobile Games

Twitch – JT Gleason (Senior Director of Developer Relations) – Unterhaltung in Multiplayer Games: Was muss ich tun damit mein Game Spaß macht beim spielen und zusehen?

Istvan Tajnay (Studio Manager of Ubisoft Berlin, Ubisoft) – Interview Round – wie sieht das Leben als Studio Manager von Ubisoft aus?

Der Ausstellerbereich

96 Entwicklerteams haben den Ausstellungsbereich genutzt um ihre neusten Produkte und Technologien vorzustellen. Dazwischen wurde viel genetzwerkt und 2.000 Liter Kaffee getrunken um die Spuren der davor bestrittenen Partynächte zu beseitigen. Zusätzlich gab es den Service TalentsInGames für Jobsuchende, welche dort auch gleich mit den Rekrutern in Erstkontakt treten konnten.

 

Persönliches Fazit

Ich empfand das Hotel Intercontinental als sehr gut gewählte Location, da die Konferenz damit ein sehr schönes Ambiente hatte und genug Raum geboten wurde für Meetings mit Privatsphäre. Positiv überrascht war ich auch über die aktive Szene aus dem Osten von der ich bisher noch nicht so viel mitbekommen habe. Die Abendveranstaltung waren sehr gut organisiert und es hat den Teilnehmern auch sichtlich spaß gemacht bis in die späten Abendstunden zu feiern.

 

 

Weitere Veranstaltungen

Die White Nights Conference geht nun weiter in die Nächste Runde von 19. – 20. Juni in St. Petersburg. Hier gehts zu weiteren Informationen und Tickets.

 

 

 

 

 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =