Home Lesestoff Comics Webcomic-November: Das Finale

Webcomic-November: Das Finale

Webcomic-November: Das Finale
3.95K
0

Nichts zu lesen? Kein Problem! Willkommen zum Finale unseres Webcomic-Novembers, bei dem wir jede Woche mehrere tolle Webcomics vorgestellt haben.

Diese Woche werde ich euch, neben einem Podcast zum Abschluss, noch zusätzlich ein paar Seiten vorstellen die nicht nur einen Webcomic enthalten, sondern ganze Sammlungen laufender Webcomics.

Der NERD-Talk Podcast zum Finale

Zum Finale habe ich mich wieder mit Thomas und Mario zusammen gesetzt und wir stellen euch drei wunderschöne Webcomics vor:

Im NERD-Talk erwähnte Webcomics:

  • Fahrradmod von Tobi Dahmen vorgestellt von Mario
  • Sithrah von Jason Brubaker vorgestellt von Ralf
  • Survivor Girl von Christopher Tauber, Ingo Röhmling und Kim Liersch vorgestellt von Thomas

Den im Podcast erwähnten Social Media-Berater für Künstler Issac findet ihr hier.

Drei Anlaufstellen für Webcomic-Sammlungen:

Webtoon

Bei dieser Seite handelt es sich um eine englischsprachige Anlaufstelle für verschiedene Webcomics. Qualitativ ist es eine der hochwertigsten Sammelstellen für Webcomics, die ich kenne. Neben Sithra von Jason Brubacker (im Podcast erwähnt), enthält es noch eine Reihe weiterer hochwertiger Comics, die alle kostenlos zur Verfügung stehen. Ob nun mit registriertem Account oder nicht, es bestehen keine Zugangseinschränkungen. Jedoch könnt ihr die Künstler ein wenig unterstützen, indem ihr euch einen Account erstellt und Comics, die ihr mögt, bewertet. Darüber hinaus könnt ihr auch Webcomics abonnieren und werdet jedes Mal benachrichtigt, wenn dieser aktualisiert wird.

myComics

Diese deutschsprachige von Panini erstellte Plattform wurde wohl ursprünglich konzipiert,um verlagseigene Previews zu veröffentlichen, bietet aber auch jedem die Möglichkeit, eigene Comics dort zu präsentieren. Das hat sich über die Zeit fest im deutschsprachigen Raum etabliert und die Seite selbst vergibt regelmäßig Preise für die erfolgreichsten Werke. Für mich ist es etwas ungünstig, dass die Seite nicht klar die Previews von den reinen Webcomics trennt, jedoch befinden sich so einige Schätze dazwischen und man sollte trotzdem der Seite eine Chance geben.

Tapastic

Eine weitere, englischsprachige Plattform verschiedener Webcomics ist Tapastic. Anders, als bei Webtoon, lässt sich hier eine stark japanisch geprägte Ausrichtung erkennen. Das ist kein Vor- oder Nachteil, sondern einfach geschmackssache. Tollen Lesestoff gibt es trotzdem.

Meine drei Webcomics der Woche:

Era of Ashes

Dieser wunderschöne Webcomic von Elif Siebenpfeiffer ist mein persönliches Highlight der Woche. Der Comic spielt in einer Fantasywelt, wo alle Menschen ein gewaltiges Problem mit ihrem Temperament haben. Also eigentlich wie wir richtigen Menschen, nur, dass den Figuren in der Story alle Hörner am Kopf wachsen. In der Geschichte, die man zusammenfassen kann als ein wenig Soap Opera mit viel Blut, lernen wir zwei Männer aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten kennen, die ein gemeinsames, blutiges Hobby teilen. Ein Blick lohnt sich allein schon wegen des wunderschönen Artworks. Leider ist Elif, die u. a. Illustrationen für das Rollenspiel DSA erstellt, derzeit so beschäftigt, dass das Projekt kurzfristig auf Eis gelegt wurde (sie verspricht aber, dass es noch dieses Jahr weitergeht). Era of Ashes steht sowohl auf Deutsch, sowie auch auf Englisch zur Verfügung. Einfach oben links auf die jeweilige Landesfahne klicken.

era

Schoolpeppers

Ich muss zugeben, die meiste Zeit dachte ich, die Seite würde Schloopers heißen. Sascha Dörps zweimal die Woche erscheinender Comicstrip ist pures Lachdynamit und verschaukelt aktuelle Themen hemmungslos. Das eine oder andere mal wird auch die Hose runtergelassen.

school

Necropolis

Der letzte Webcomic, den ich euch in dieser Reihe vorstellen möchte, ist ein wahres Meisterwerk. Necropolis erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das nachdem ihr Dorf angegriffen wurde, einen Handel eingeht, um ein magisches Schwert zu kaufen. Dieses Schwert macht sie unbesiegbar und schnell ist der Angriff gerächt, allerdings muss sie einen hohen Preis dafür bezahlen. Visuell ist die Geschichte von Jake Wyatt eines der schönsten Webcomics, das ich je gelesen habe. Leider steht Necropolis nur auf englisch zur Verfügung.

necropolisEnde

Leider war es das mit meinem Webcomic-November. Ich könnte diese Kolumne endlos weiterführen, denn das Netz ist zum Glück voll mit wunderschönen Comics, die nur darauf warten, von euch entdeckt zu werden, aber ich werde sicher im kommenden Jahr dieses Projekt wiederholen. Allerdings habe ich euch ja bis jetzt genug Lesestoff geliefert, dass euch bis dahin garantiert nicht langweilig wird.

Während meiner Recherche bin ich auf so viele neue Webcomics gestoßen und meine Liste wirklich lesenswerter Empfehlungen, ist tatsächlich um einiges länger, als die Liste, die ich euch hier in dieser kleinen Kolumne präsentieren konnte. Da mir aber leider die Zeit und der Umfang fehlt, wirklich jedes Meisterwerk aufzunehmen, entschuldigt bitte, falls ihr den einen oder anderen Webcomic hier nicht wiedergefunden habt. Vorwiegend habe ich mich darauf konzentriert, ein möglichst breites Spektrum an Themen und Genres abzudecken.

Ralf Singh Mein Name ist Ralf Singh, ich bin selbst Comiczeichner und versuche hier bei nerdLICH soviel zum Thema Comics zu erzählen, wie es nur geht. Dabei möchte ich besonders zeigen, dass es auch außerhalb von Marvel und DC hochqualitative Comics gibt. In einer kleinen Podcastreihe möchte ich insbesondere deutsche Künstler und ihre Projekte vorstellen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =