Home Technik Software Skype App kann Geld per PayPal versenden

Skype App kann Geld per PayPal versenden

Skype App kann Geld per PayPal versenden
341
0

Vor einigen Wochen kündigte Microsoft die nächste Generation von Skype an. Gestern lieferten sie dementsprechend auch ein größeres Update, das unter anderem auch ein PayPal-Feature enthält.

Skype ist schon seit langer Zeit ein beliebter Messenger. Manchmal nehmen die aktiven Benutzerzahlen ab, doch im Großen und Ganzen bleibt der Messenger eine äußerst bekannte und beliebte Alternative zu anderen Messenger-Apps.

Angekündigte Veränderungen waren nicht integriert

Das Unternehmen hinter Skype versprach vor einigen Wochen einige Änderungen und Besserungen in den mobilen Apps, doch daraus wurde nichts. Die versprochenen Verbesserungen wurden nicht einprogrammiert und das, was zum größten Teil sichtbar ist, gefällt den Benutzern von Skype überhaupt nicht.

Das mit dem Update gekommenen runderneuerten Design gefällt den meisten Benutzern überhaupt nicht. Man möchte den Messenger nun vom klassischen Design abbringen und ihn fast schon generalüberholt veröffentlichen.

Vor einiger Zeit wurde das komplette System auf den Betrieb mit einer Cloud umgestellt. Das bedeutet, dass die Nachrichten nun immer auf einem externen Server im Internet liegen und diese dann abgerufen werden können. Genau aus diesem Grund funktioniert jede Skype App für die Windows Phones mit Version 8.1 und Windows RT nicht mehr.

Aktive Partnerschaft mit PayPal

Aufgrund der Partnerschaft mit PayPal integrierte man in die Skype App den elektronischen Bezahldienst direkt in der Anwendung. Ab sofort kann man Freunden Geld per PayPal senden. Das Feature ist derzeit in 22 Ländern, unter anderem Deutschland und Österreich, verfügbar.

Microsoft versprach eine Aktualisierung auf die nächste Generation von Skype, doch davon wurde bisher noch nichts gefunden.

Martin Schneider Hallo, ich bin Martin, 15 Jahre alt und seit Ende Juli 2017 wieder als Redakteur bei nerdLICH aktiv. Ich schreibe schon seit Mitte 2015 über das Thema Technik. Dabei interessieren mich vor allem Smartphones, Notebooks, Computer, Apps, Anwendungen und natürlich das große Internet, das selbstverständlich auch zur technischen Welt dazugehört. Vor einiger Zeit war ich schonmal als Redakteur im Bereich Technik aktiv, doch ich habe am 01. Februar 2017 gekündigt, da ich keine Zeit mehr hatte. Durch die Arbeit bei nerdLICH erhoffe ich mir eine Weiterentwicklung meines journalistischen Bewusstseins, da ich nach dem Abitur in den Journalismus gehen möchte. Ich freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × eins =