Home Technik Software Windows 10 Mobile Build 15237 wird im Fast Ring verbreitet

Windows 10 Mobile Build 15237 wird im Fast Ring verbreitet

Windows 10 Mobile Build 15237 wird im Fast Ring verbreitet
897
0

Gestern wurde die von den Benutzern heiß erwartete Windows 10 Mobile Build 15237 veröffentlicht. Sie bringt jedoch nur kleinere Verbesserungen und Bugfixes mit.

Die Windows 10 Mobile Build 15237 wird im Fast Ring ausgerollt und bringt mehr Verbesserungen als Bugfixes mit. Die Benutzer im Slow Ring werden in der nächsten Zeit das Update für ihr Windows Phone erhalten und installieren können.

Die Verbesserungen von Windows 10 Mobile Build 15237

  • Die Field Medic Store-App wurde verbessert: Das Problem mit den Absturzdaten wurde behoben und die aktuellen Akku-Informationen und eine Rechtschreibprüfung wurde einprogrammiert,
  • Beim Rotieren der Kamera-App wurde der für kurze Zeit sichtbare schwarze Bildschirm entfernt,
  • Die Probleme mit dem HP Elite xx3 und den SD-Karten wurden behoben,
  • Der hohe Akkuverbrauch nach der Trennung der Continuum-Verbindung wurde behoben.
  • In Ländern, bei denen es Cortana nicht gibt, wurden die Probleme mit dem Suchbutton behoben.

Diese Fehler sind in der Windows 10 Mobile Build 15237 bekannt

  • Es besteht ein Poblem mit dem HP Elite x4 und dem kabelgebundenen Dock. Wenn die Verbindung getrennt und wiederhergestellt wird, gehen die Einstellungen zur Orientierung verloren. Man kann das Problem kurzzeitlich mit einem Reboot lösen,
  • Wenn man Apps auf der SD-Karte installiert und versucht diese zu aktualisieren, kann der Fehler 8007000B angezeigt werden. Man kann das Problem durch eine kurzzeitige Verschiebung zum internen Speicher lösen,
  • Beim Aktualisieren von Windows Store-Apps kann der Fehler 80070057 auftreten. Die veraltete Version der App kann deinstalliert und die neue dementsprechend neu installiert werden.
Martin Schneider Hallo, ich bin Martin, 15 Jahre alt und seit Ende Juli 2017 wieder als Tech-Redakteur bei nerdLICH aktiv. Mich interessieren vor allem Smartphones, Notebooks, Computer, Apps, Anwendungen und natürlich das große Internet, das selbstverständlich auch zur technischen Welt dazugehört. Durch die Arbeit bei nerdLICH erhoffe ich mir eine Weiterentwicklung meines journalistischen Bewusstseins. Ich freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × fünf =