Home Lesestoff Comics Auf der Nerdcouch: Dani Books – über Auflagen, den Markt und die Liebe zur Sprechblase

Auf der Nerdcouch: Dani Books – über Auflagen, den Markt und die Liebe zur Sprechblase

Auf der Nerdcouch: Dani Books – über Auflagen, den Markt und die Liebe zur Sprechblase
2.17K
0

Das es bei uns so viele unterschiedliche Comics gibt, liegt nicht nur an den großen Verlagen, sondern auch an den vielen kleinen und ambitionierten 1-Mann Verlagen. Diese „Küchentisch-Verlage*“ bringen die Titel, die ihnen am Herzen liegen und bei den Marketing-Abteilungen der „professionellen“ Großverlage keine Lobby finden. Dani Books ist einer dieser  Kleinverlage und Jano Rohleder ist der Herr dieses Comic-Küchentisches. Was ihn so besonders macht, ist seine äußerst freundliche Art und seine Transparenz. In unserem Interview erzählt er, was er warum veröffentlicht, was das den Verleger kostet und warum er damit gut leben kann.

Isnogud, Akte-X und Monster Allergy sind die drei Titel, die Dani Books das Überleben sichern.

 

Der Thread im Comic-Forum, in dem Jano Rohleder seine Umsatzzahlen offenlegt. Und das, wo andere Verlage schon um die Auflagenzahlen ein großes Geheimnis machen:

 

*) Küchentischverlag: Ein kleiner Verlag ohne eigenes Büro, der seine Arbeit auch am heimischen Küchentisch erledigen könnte. Salleck Publications sagte ein Mal, das sein Verlage so vielArbeit macht, dass er drei Küchentische in seinem Haus habe;)

 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 1 =