The Untamed – Fantasy aus China

676 3

Ihr liebt Fantasy-Serien fernab von Hollywoodklischees, könnt euch an fantastischen Kampfszenen und wunderschönen Landschaften nicht satt sehen, habt kein Problem mit Untertiteln und ein bisschen Zeit übrig? Dann habe ich den perfekten Serientipp für euch: The Untamed.

Das chinesische Drama, das auf der Webnovel MO DAO ZU SHI (Grandmaster of Demonic Cultivation) basiert, die vorher bereits als Animationsserie veröffentlicht wurde, war einer der großen Erfolge des letzen Jahres. Während die Serie seit Herbst beim amerikanischen Netflix verfügbar ist, schaffte sie es leider noch nicht zum europäischen Publikum durchzudringen. Wieso ich euch eine Serie vorstelle, die ihr also gar nicht sehen könnt? Sowas würde ich euch doch niemals antun. Ihr könnt die kompletten 50 (!) Folgen ganz offiziell auf YouTube binge watchen. Weitere Details dazu findet ihr am Ende des Artikels. Vorher möchte ich euch aber erst etwas über die Serie erzählen.

GUT ZU WISSEN

The Untamed spielt in einer fantastischen Welt, voller Clan-Rivalitäten, Monstern und Dämonen, magischen Artifakten, Schwertkämpfen und dunklen Mysterien. Die Serie erzählt die Geschichte von Wei Wuxian (gespielt von Xiao Zhan) and Lan Wangji (Wang Yibo), zwei “cultivators” mit übernatürlichen Fähigkeiten, die unterschiedlicher nicht sein können und dennoch zusammenarbeiten müssen, um ihre Clans und den Frieden der Welt zu beschützen. Was als anfängliche Feindschaft beginnt, wird zur größten Herausforderung ihres Lebens und zu einer Seelenverwandtschaft, die seinesgleichen sucht.

“I used to think of you as my soulmate.”
“I still am.”
—Lan Wang Ji/ Wei Wu Xian

©Netflix | Was macht eine Seelenverwandtschaft eigentlich aus?

STORY

Kleine Vorwarnung: Ich versuche die Geschichte von The Untamed herunter zu brechen ohne zu viel zu verraten oder euch zu sehr zu verwirren. Aber wie bereits gesagt, hat die Serie 50 Folgen und sehr viel Handlung.

Die Geschichte beginnt mit der Wiedererweckung Wei Wuxians, dem Protagonisten der Serie, der sechszehn Jahre zuvor bei einem Kampf gestorben war. Der schwule, gehasste und vertriebene Bastard einer reichen Familie opfert sich während eines Rituals, damit der Geist Wei Wuxians seinen Körper übernehmen und damit Rache an dessen Familie, die ihn jahrelang unterdrückt hatte, nehmen kann.

Ihr habt diesen Absatz ohne Probleme verstanden und seid noch dabei? Wunderbar, denn das war so ziemlich der verwirrendste Teil der gesamten Serie und dieser spielt sich gerade mal in der ersten halben Stunde der ersten Folge ab.

Nachdem Wei Wuxians seine Aufgabe erfüllt und Rache geübt hat, lässt er diesen Ort hinter sich und begibt sich auf die Suche nach seiner nächsten Aufgabe. Dabei trifft er auf alte Freunde, Feinde und vielen Erinnerungen. Diese werden uns ab der dritten Folge offenbart, denn mit einem Mal befinden wir uns über 16 Jahre in der Vergangenheit und die eigentliche Geschichte rund um Wei Wuxian und Lan Wangji beginnt.

RICHTIG UND FALSCH

“Wei Wu Xian! Don’t you understand? When you’re standing on their side, you’re the bizarre genius, the miraculous hero, the force of the rebellion, the flower that blooms alone. But the second your voice differs from theirs, you’ve lost your mind, you’ve ignored morality, you’ve walked the crooked path. You think you can be immune to all those condemnations as you stay outside of the world and do whatever you want? No such precedent has happened before!”

— Jiang Cheng

Wir begleiten den kindischen, hitzköpfigen und durch und durch liebenswerten Wei Wuxian auf seinem Weg. Dieser endet, wie wir bereits wissen, schlussendlich in seinem Tod und zu seiner Wiedererweckung. Dabei schafft es die Serie mit einer wunderbaren Portion Humor, liebenswerten oder hassenswerten Charakteren, ganz viel Spannung und etwas Romantik dafür zu sorgen, dass man einfach nicht aufhören kann.
(Na komm, es ist noch nicht zu spät für eine weitere Folge. – Ich, 3 Uhr nachts) Dabei durchdringt die Frage nach dem richtigen und falschen Handeln die Serien während der gesamten Story.

©Netflix | Warum muss Wei Wuxian sterben?

Wann ist etwas richtig und wann falsch? Wer entscheidet dies? Was wäre, wenn du es besser wüsstest und was würdest du tun, um deine Überzeugungen nicht zu verraten?

“I don’t care about anybody’s open road, my only choice is a log bridge to devil.” —Wei Wuxian

Ich kann nur soviel verraten: Wei Wuxian schlägt einen Weg ein, der schlussendlich zu der Anfangsszene und uns im zweiten Teil der Serie wieder in die „Gegenwart“ führt, denn die vergangenen Ereignisse zeigen auch sechszehn Jahre später ihre Wirkung und die Bedrohung ist noch längst nicht besiegt.

WARUM MAN DIE SERIE LIEBEN MUSS

The Untamed startet bombastisch und dramatisch. Sie hat durchgehend einen dunkleren Erzählstil, der aber durch wunderschöne, fröhliche Momente voller Humor aufgelockert wird. Dadurch begibt man sich schnell auf eine Achterbahn der Gefühle (Sorry für die Verwendung dieser schmalzigen Floskel, aber sie passt so gut), die einen einfach nicht mehr loslässt. Genauso wenig, wie die wundervollen Charaktere, allen voran Wei Wuxian mit seinem Lächeln, an welchem man sich einfach nicht satt sehen kann. Ich meine, schaut doch mal:

©腾讯视频 | Wei Wuxians Lächeln kann einfach keiner entkommen.

Alle Figuren sind glaubwürdig, interessant und alles andere als eindimensional gestaltet. Viele davon liebt und hasst man an der einen oder anderen Stelle der Serie. Außerdem hat The Untamed, meiner Meinung nach, eine der spannendsten Entstehungsgeschichten eines Bösewichts, die es in der Seriengeschichte bisher gab. Ja, diese hat mir mehr als einmal die Tränen in die Augen getrieben.

Als Kenner des Buches weiß ich, dass Lan Wangji homosexuell und Wei Wuxian zumindest bisexuell ist. In der Serie wird dies aus Gründen der Zensur natürlich nicht offensichtlich kommuniziert oder dargestellt, doch uns erwartet trotz allem eine bezaubernde Geschichte über Freundschaft und Seelenverwandtschaft, die, wenn man auf die Details achtet, auch etwas mehr ist.

Darüber hinaus besticht die Serie mit verschiedenen Storylines, die ineinandergewoben sind ohne, dass man auf Ungereimtheiten stößt. Sie stellt die verschiedenen Arten von Liebe und Beziehungen auf eine wundervolle, überhaupt nicht kitschige Art dar und erschafft so eine Serie, die Spaß macht und gleichzeitig fesselt. Nicht zu vergessen, die dunklen Mysterien, Geheimnisse und Intrigen. Und die beste Animation eines riesigen Hundes seit Die Unendliche Geschichte. (Nein wirklich, ich habe laut gelacht. Alleine dafür lohnt sich die Serie schon.)

Zuletzt möchte ich noch schnell auf die wunderschöne Musik eingehen, die ein wichtigen Teil der Serie ausmacht. Sie ist einfach unfassbar märchenhaft, unterstreicht die Szenerien perfekt und läuft auf Dauerschleife auf meinem Spotify-Account.

MEHR DAZU

Wow, der Text ist schon ganz schön lang geworden, dabei wollte ich euch noch viel mehr über die Charaktere, über das Buch und über die chinesische Zensur und den Einfluss auf diese Serie erzählen. Schreibt doch mal, wenn ihr dazu noch einen zweiten Teil möchtet, damit ich darauf näher eingehen kann. 😉
Währenddessen könnt ihr euch die Serie auf Youtube direkt ansehen.

Mein Tipp: Wenn möglich schaut euch The Untamed mit den englischen und nicht den deutschen Untertiteln an.

Ihr wollt noch mehr Serien entdecken? Einen weiteren Serientipp von mir findet ihr übrigens hier

Titelbild © Netflix

Total 14 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Story
Charaktere
Special Effects
Soundtrack
4.6 fast perfekt
Readers Rating 4.2 3 votes

Ich gebe zu, die Serie startet schwierig und die ersten beiden Folgen hinterlassen einfach nur viele Fragezeichen. DOCH, wenn man diese erst einmal überstanden hat, bekommt man eine der schönsten, spannendsten, traurigsten und besten Serien, die man jemals gesehen hat. Darauf gebe ich euch mein Wort!

Look What you made me do!

Jetzt ansehen!

Über den Autoren/Über die Autorin

Ich bin eine Online-Redakteurin und Leseratte aus Hamburg, deren ganze Freizeit für Romane, Serien und die geliebte Playstation drauf geht. Wenn ich mal Zeit habe, schreibe ich selbst Geschichten und Beiträge oder nähe an Cosplaykostümen.

3 Kommentare bei "The Untamed – Fantasy aus China"

  1. Manuela Busch

    Kann ich absolut bestätigen!! Eine der besten Serien, die ich je gesehen habe!! Werde Sie mir auf alle Fälle, noch einmal ansehen, da viele Handlungsstränge sehr komplex sind. Aber einfach gesagt: Großes Kino!!!

  2. Ursula Bans

    Hab die komplette Serie in meinem Urlaub angesehen und konnte nicht stoppen ( 3 Uhr nachts….). Spannend, mystisch,fesselnd . Bin durch charly zou chen und die Serie your song china 2020 aufmerksam geworden. Hat sich absolut gelohnt !

  3. Babsi

    Ich habe die Serie mittlerweile zum dritten Mal durchgeschaut und dadurch viele Zusammenhänge und persönliche Interaktion der Charaktere besser verstanden, die mir beim ersten durchsuchten entgangen sind.

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.