Home nerdLICH Streamer des Monats Februar: grassld

Streamer des Monats Februar: grassld

Streamer des Monats Februar: grassld
583
0

Im Februar möchten wir euch ein ganz neues Special vorstellen, bei dem wir euch ab sofort einmal im Monat einen besonderen Streamer vorstellen. Egal ob Gamer, Künstler, Lifestyle-Streamer, hier möchten wir ihnen einen Platz bieten, ihr Projekt vorzustellen.

Den Start macht der charismatische Wiener grassld, der mit seinen Streams auf Twitch bereits seit einigen Monaten seine Zuschauer entzückt. Vermehrt in Richtung Horror, bietet er seinen Followern regelmäßig packende Action und viel schwarzen Humor. Vor allem seine “Shows in der Show” haben uns auf ihn aufmerksam gemacht. Ab und zu bietet er seinen Zusehern Frage-Antwort-Runden, während er sich auf ein neues Spiel vorbereitet. Hier sind Dauerlacher garantiert.

Streamer-Profil

Name: David Grassl

Alter: 30

Aus: Wien (Österreich)

Genre: Games

Stream: www.twitch.tv/grassld

Social: Facebook, Twitter

Interview

Wir haben uns den 30-jährigen Streamer geschnappt und ihn kurzerhand interviewt:

nerdLICH: Hi David, du bist noch recht neu in der Streamer-Szene und hast dir bereits eine kleine Community aufgebaut, die dich tatkräftig unterstützt. Wie bist du zum Streamen gekommen und was erwartest du dir davon?

grassld: Zum Streamen kam ich eigentlich, als ich begonnen habe Overwatch zu spielen. Also letztes Jahr. Damals lernte ich das StreamTeamAustria kennen, mit dem ich anfänglich gespielt  und gestreamt habe. Nach einiger Zeit wollte ich das dann auch selbst für mich machen und startete meinen Solo-Stream. Hier hatte ich mehr Freiheiten und konnte meinen eigenen Stream und Sendeplan nach meinen Vorstellungen gestalten.

nerdLICH: Was streamst du hauptsächlich und wie sind deine Stream-Zeiten?

grassld: Zurzeit bin ich wieder sehr viel am Dead by Daylight zocken. Ich warte gerade auf einige Game-Releases, unter anderem auf Friday the 13th. Ich streame aber natürlich auch noch diverse andere Neuerscheinungen, die mich interessieren. Selbstverständlich gehe ich auch gerne auf Wünsche meiner Viewer ein oder spiele mit ihnen ihr Wunsch-Spiel.

Meine Streamzeiten sind Montags, Mittwochs und Freitags jeweils von 19:00 bis 22:00 und am Wochenende bin ich meist schon ab 7:00 Morgens online, wobei ich hier nie sagen kann, wann ich meinen Stream wieder beende.

nerdLICH: Was macht deiner Meinung nach einen guten Streamer aus?

grassld: Ein guter Streamer muss meiner Meinung nach nicht in jedem Game voll rocken, sondern eher unterhaltsam sein, sich viel mit seinen Viewern unterhalten und diese am Stream teilhaben lassen. Ich gebe mir die größte Mühe ein solcher Streamer zu sein und beziehe meine Zuschauer immer sehr gerne mit ein. (Andernfalls wäre es auch langweilig.)

nerdLICH: Was waren bisher deine Top-Momente als Streamer?

grassld: Einer der besten Momente bisher für mich war, als ich die 100-Viewer-Grenze geknackt habe und ich meine erste Donation erhielt, die von meinem treusten Fan Hoizl95 kam .Wobei ich mich an dieser Stelle auch sehr herzlich bei ihm bedanken möchte für den ganzen Support und dafür, dass er immer wieder da ist.

nerdLICH: Hast du dir Ziele gesetzt? Wenn ja, welche?

grassld: Bis Ende des Jahres möchte ich eine konstante Viewer-Zahl von ca. 50 haben und natürlich, dass die Community wächst. Alles darüber hinaus wäre natürlich grandios!

nerdLICH: Was bietest du deinen Zuschauern, das sie sonst nirgendwo zu sehen bekommen?

grassld: Dadurch es ja alles schon irgendwie gibt, kann ich euch nur MICH und meinen Wiener Schmäh bieten. Ich denke, dass man mich einfach einmal gesehen haben muss. Dann kann sich jeder selbst eine Meinung über meine Streams bilden, aber es ist eigentlich immer sehr lustig bei mir im Stream.

nerdLICH: Über was würdest du dich als Streamer besonders freuen?

grassld: Eine Twitch-Partnerschaft würde mich natürlich sehr freuen, aber davon bin ich noch weit entfernt. Ich freue mich über jeden neuen Viewer und Follower und das Tag für Tag.

nerdLICH: Warum gerade streamen und nicht Let’s Play-Videos?

grassld: Streams sind für mich die einfache Variante den Leuten mein “Können” zu zeigen, bzw. sie live zu unterhalten. Ich hab’s nicht so mit Videos aufnehmen und diese dann zu schneiden und Selbstgespräche zu führen. Ich binde meine Zuschauer immer gerne mit ein und deshalb bevorzuge ich natürlich die Variante der Livestreams.

nerdLICH: Wieso auf Twitch und nicht auf YouTube oder anderen Plattformen?

grassld: Ich schaue selbst nur Streams auf Twitch. Youtube oder eine andere Plattform kam mir nie in den Sinn.

nerdLICH: Wo findet man dich überall im Internet?

grassld: Man findet mich auf Twitter (@grassld_ ), auf Facebook (@grassl86) und natürlich auf Twitch.tv. 😉

nerdLICH: Welchen Streamern schaust du regelmäßig zu?

grassld: Also eines meiner grössten Streaming-Idole ist angrypug. Außerdem sehe ich gerne tru3ta1ent zu. Also das sind die Streams, die immer bei mir laufen, wenn ich gerade nicht selbst streame.

nerdLICH: Etwas, das du uns unbedingt noch mitteilen möchtest?

grassld: Es würde mich wirklich freuen, wenn ihr mal bei mir reinschaut und mir vielleicht sogar einen Follow da lässt. Es steckt wirklich viel Herzblut in dem Projekt und es kann ja nur besser werden.

nerdLICH: Vielen Dank für das nette Interview und viel Erfolg mit deinem Stream!

Hier könnt ihr direkt beim Stream von grassld einschalten:

Wenn auch du zum Streamer des Monats gekürt werden möchtest und deinen Stream einen Monat lang auf der nerdLICH.org-Startseite sehen willst, dann bewirb dich jetzt an redaktion@nerdlich.org!

LocoLoki Als Kind der 80er, Zocker, Comicleser, Fantasy- und Sci-Fi-Fan, Con-Besucher und Texter, war für mich schnell klar, dass mir in den unendlichen Weiten des Internets etwas fehlt: Eine Website, die all meine Interessensgebiete abdeckt und sich nicht nur auf Games oder Brettspiele, Filme oder Events im Einzelnen spezialisiert. Et voilà: Hier ist nerdLICH.org! One site to rule them all!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − eins =