Home Technik Technik-News Facebook: News-Feed-Design und Kamerafunktion werden überarbeitet

Facebook: News-Feed-Design und Kamerafunktion werden überarbeitet

Facebook: News-Feed-Design und Kamerafunktion werden überarbeitet
754
0

Das größte soziale Netzwerk der Welt kündigte eine Vielzahl von Veränderungen an. Die neuen Funktionen von Facebook sollen in den nächsten Wochen veröffentlicht werden und nicht nur auf einer Plattform verfügbar sein.

Shali Nguyen und Ryan Freitas, zwei Mitarbeiter von Facebook, gaben heute erste Informationen für das neue Produktdesign in der Desktop- und Mobilen-Variante preis. Dabei wird der immer komplexer werdende Newsfeed übersichtlicher und kommunikativer.

Der Kommentarbereich wird sich stark verändern

Im Newsroom von Facebook wurde bekanntgegeben, dass der Kommentarbereich unter Beiträgen, Bildern oder Videos einige Änderungen annehmen wird. Die Sektion soll in Zukunft eher wie ein Chatverlauf mit Sprechblasen aussehen.

Zudem soll die Übersicht des Newsfeedes auch Anpassungen erhalten: Größere Vorschaubilder für verlinkte Seiten und Texte mit höherem Farbkontrast sollen in den nächsten Wochen auf die Benutzer zu kommen. Neben diesen Veränderungen soll auch das Profilbild nicht mehr eckig, sondern rund werden. Zudem werden die Like-, Kommentar- und Teilen-Buttons größer: Sie sollen leichter antippbar sein, so zumindest der Beitrag im Newsroom von Facebook.

Navigation wird ausgebaut

Damit das Navigieren in Facebook einfacher wird, arbeitet man wohl an besser erkennbare Features. Links, die zu andren Posts führen, sollen besser erkennbar sein. Es wird außerdem ein Zurück-Button wie im Browser eingebaut, der das Navigieren beispielsweise zur Übersicht des Newsfeedes einfacher macht.

Kamera-Features werden dezent überarbeitet

Der Social-Media-Riese möchte die Veränderungen am Kamera-Interface sehr genau halten. Ein neues Feature soll es ermöglichen, zwei Sekunden lange GIFs aufzunehmen und diese dann per Facebook Story, Messenger oder in einem neuen Post zu teilen. Dazu werden dann auch Livestreams direkt im Interface der Kamera zu starten sein.

Martin Schneider Hallo, ich bin Martin, 15 Jahre alt und seit Ende Juli 2017 wieder als Tech-Redakteur bei nerdLICH aktiv. Mich interessieren vor allem Smartphones, Notebooks, Computer, Apps, Anwendungen und natürlich das große Internet, das selbstverständlich auch zur technischen Welt dazugehört. Durch die Arbeit bei nerdLICH erhoffe ich mir eine Weiterentwicklung meines journalistischen Bewusstseins. Ich freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neun =