Neon Birds – Sci-Fi zwischen Cyberpunk und Solarpunk

345 0

Die Welt in der Zukunft könnte schön sein. Sie könnte nachhaltig, grün und trotzdem technologisch fortgeschritten sein. Wenn nur nicht die zum Wohle der Welt erschaffene künstliche Intelligenz ihr eigenes Bewusstsein entwickelt hätte. Sie vollkommen außer Kontrolle geraten wäre und mit einem Virus Menschen zu Cyborgs verwandelt hätte, die ihr willenlos folgen. Wenn nicht ein bitterer Krieg zwischen Technologie und Menschheit wüten würde, dann wäre diese Zukunft schön, aber dann wären wir auch nicht mittendrin in der Welt von Neon Birds. Wir sind für euch in diese Zukunftsversion eingetaucht und geben euch einen detaillierten Einblick in das Buch.

KLAPPENTEXT

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern …

HANDLUNG

Der Roman Neon Birds ist im Sci-Fi Genre eingeordnet und vereint einige Elemente von Cyberpunk und Solarpunk. Zeitlich im Jahre 2021 angesetzt, erwartet den Leser eine spannende und grüne Zukunftsvision. Themen wie nachhaltiges Leben und der schonende Umgang mit Ressourcen fließen durch diese Welt und stehen im starken Kontrast zu der technischen Versiertheit. In der beinahe schon utopischen Welt von Neon Birds herrscht die künstliche Intelligenz KAMI. KAMI, einst von den Menschen geschaffen, um die Welt zu verbessern, entwickelt sich selbstständig weiter und hat sich von der Menschheit losgelöst. Immer mit dem Ziel, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dies führt so weit, dass KAMI Lebewesen mit ihrer Technologie infiziert. Die Infizierten werden zu multifunktionalen Cyborgs, die nichts Menschliches mehr haben und ihr willenlos folgen.

Durch diese beinahe schon göttliche Überlegenheit, wird sie von einzelnen Gruppen fanatisch angebetet. Ein ironischer Umstand, denn Kami bedeutet auf Japanisch sinngemäß göttliche Kraft. Die meisten Menschen jedoch leben in ständiger Angst von ihr infiziert zu werden. Dies führte unter anderem dazu, dass es eine sehr weit entwickelte und hochtechnologische Militärstruktur sowie ein damit verwobenes politisches System in dieser Welt gibt. Die Soldaten werden in Spezialeinheiten ausgebildet, um die Ausbreitung der eigens entwickelte KI einzudämmen und die Welt zu befreien. 

Die Geschichte wird in den einzelnen Kapiteln aus der Sicht von einem der insgesamt vier Protagonisten erzählt. Luke, Flover, Okijen und Andra stammen aus unterschiedlichen Teilen der Welt und haben einen anderen Hintergrund. Während Okijen beispielsweise ein sehr gefeierter Soldat im Ruhestand ist, lebt Andra fernab der Städte und dem politischen Einfluss in einem Dorf, welches sich von der Technologie abschottet. Luke und Flover teilen sich zwar eine Wohngemeinschaft, aber nicht jedes Geheimnis ihrer Vergangenheit und dann gibt es noch Bertha das Huhn.

Ihre Wege kreuzen sich im Laufe der Geschichte aus unterschiedlichen Richtungen, führen zusammen und wieder voneinander weg, aber immer mit einem vermeintlichen gemeinsamen größeren Ziel: Die Welt von der eigens erschaffenen Intelligenz zu befreien. 

MEINUNG

Der Einstieg in die Welt von Neon Birds ist zugleich spannend und rasant. Der Leser wird mitten ins Geschehen geworfen und verfolgt die Geschichte in den nachfolgenden Kapiteln abwechselnd aus vier Perspektiven. Dieses actionreiche Tempo zieht sich glücklicherweise nicht durch das ganze Buch. Dadurch geht aber keinesfalls die Spannung verloren, sondern sorgt eher für einen guten Mix.

Sehr gut gefallen hat mir das umfangreiche und sehr detail- und facettenreiche Worldbuilding. Meine anfängliche Skepsis, aufgrund der vielen verschiedenen Erzähler nicht flüssig in die Geschichte zu finden, ist schnell verflogen. Gerade durch dieses Element wird einem die Welt und die unterschiedlichen Strukturen anschaulich näher gebracht.

Ein schöner Zusatz ist die Gestaltung des Buches. Zwischen den einzelnen Kapiteln gibt es immer wieder Abschnitte mit Akteneinträgen. Diese beinhalten sowohl Hintergrundinformationen zu einzelnen Ereignissen der Weltgeschichte, als auch zu den einzelnen Protagonisten. Diese sind informativ und helfen sich noch besser in der Welt zurecht zu finden.

Marie Graßhoff hat ein unglaublich gutes Gespür dafür, die Welt aus der Sicht der Charaktere zu umschreiben, sodass man sie sich sofort bildlich vorstellen kann und mitten im Geschehen ist. Mir hat ihr flüssiger und eloquenter Schreibstil besonders gefallen. Die von ihr erschaffenen Charaktere sind facettenreich, detailliert durchdacht und zeigen Tiefe. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und fügten sich in die Gesamtstory gut ein. Ich hatte beim Lesen nie das Gefühl, dass ein eingeführter Charakter flach und nur ein Mittel zum Zweck ist. 

FAZIT

Neon Birds hat mir gut gefallen, auch wenn mich die Handlung zu keiner Zeit wirklich überrascht hat, denn Plottwists sind nicht wirklich vorhanden. Es handelt sich um den Auftakt einer Trilogie und dafür ist der Roman der perfekte Einstieg. Ich vermute, dass die nachfolgenden Bände sich dann weniger auf den sanften Einstieg in die Welt, als eher auf eine spannende und vielleicht sogar überraschende Story mit einigen Plottwists konzentrieren wird. Eine grüne Zukunft und dazu eine Cyborg-Zombie Szenario?! Ich werde auch die folgenden Teile lesen und bin gespannt auf die nächsten Werke von Marie Graßhoff und zuversichtlich, dass diese ebenso überzeugen werden wie Neon Birds.

Neon Birds ist im Bastei Lübbe Verlag erschienen ist der erste Band einer Trilogie. Band zwei Cyber Trips erscheint am 29.05.2020 und Band drei Beta Hearts am 30.09.2020 ebenfalls im Bastei Lübbe Verlag.

Neon Birds

Bastei Lübbe
Science Fiction Roman
Paperback / eBook / Hörbuch
463 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-20000-9
Ersterscheinung: 27.11.2019

Cover und Klappentext © Bastei Lübbe Verlag

Total 1 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Story
Charaktere
Setting / Worldbuilding
Schreibstil
4.6 lesenswert

Neon Birds überzeugt durch ein facettenreiches Worldbuilding. Nicht nur die Welt, auch die einzelnen Charaktere sind gut durchdacht und werden durch den flüssigen und anschaulichen Schreibstil der Autorin abgerundet. Die Story ist in weiten Teilen vorhersehbar, birgt aber noch einiges an Potential. Insgesamt ein gelungener Auftakt der Reihe.

Muss man gelesen haben!

Jetzt kaufen!

Über den Autoren/Über die Autorin

Keine Kommentare bei "Neon Birds – Sci-Fi zwischen Cyberpunk und Solarpunk"

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.