Aurora entflammt – die Flucht des berüchtigsten Squads der Galaxie

42 0
Aurora entlammt

Nach den turbulenten Ereignissen des ersten Bandes, der uns sprachlos zurückgelassen hat, geht die Reise in Aurora entflammt endlich weiter! Zusammen mit unserem liebsten Chaoten-Squad sind wir in diesem Band auf der Flucht vor… der gesamten Galaxie! Nehmt eure Plätze auf der Brücke ein und schnallt euch vorsichtshalber an, es verspricht eine abenteuerreiche und turbulente Fahrt zu werden.

Ach ja, falls ihr euch fragt, warum unser Lieblingssquad, allen voran unser regelverliebter Alpha Goldenboy, überhaupt in diese missliche Lage gekommen sind, geht es hier zum Statusbericht des ersten Bandes – und nun volle Kraft voraus!

KLAPPENTEXT

Tyler und sein Squad 312 sind zurück, und dieses Mal sind sie auf der Flucht vor so ziemlich jedem in der Galaxie. Nachdem sie in galaktisches Sperrgebiet eingedrungen sind, ist auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt. Ihre Hauptaufgabe besteht aber nicht nur darin, sich selbst zu retten, sondern auch ihre blinde Passagierin Aurora.  Und die Zeit drängt. Denn wenn Aurora nicht lernt, ihre Kräfte als Trigger zu beherrschen, wird der Squad 312 und alle seine Bewunderer toter sein, als der große Ultrasaurier von Abraxis IV …  

Schockierende Enthüllungen, Banküberfälle, mysteriöse Geschenke, unangemessen enge Bodysuits und ein episches Feuergefecht werden über das Schicksal der unvergesslichsten Held*innen der Aurora-Legion entscheiden – und vielleicht auch über den Rest der Galaxie.

HANDLUNG

Die Geschichte in Aurora entflammt beginnt nahtlos dort, wo der erste Teil uns zurückgelassen hat. Und zwar in einer wirklich wirklich misslichen Situation. Schon nach wenigen Seiten kippt die Stimmung noch weiter und der Squad rund um Goldenboy Tyler und der blinden Passagierin Aurora befinden sich auf einer waghalsigen Flucht.

In Emerald City geht alles schief! Dass sie beim heruntergekommensten Weltraumhafen untergekommen sind, ist ja eigentlich schon schlimm genug, doch kaum dort gelandet, flimmern ihre prachtvollen Bilder über jeden Nachrichtenkanal. Sie sind gesuchte Terroristen und selbst die Aurora Academy soll sich gegen sie gewendet haben.

Im denkbar schlechtesten Moment taucht zudem noch eine neue Antagonistin auf, die ein ganz besonderes Interesse an unserem Sicherheitsmann Kal hat. Sie ist ein knallharter Badass, eben wie eine echte Wilgeborene. Moment mal, trägt unser Kal nicht auch das Mal der Wildgeborenen? Sie hängt sich hartnäckig an die Fersen unseres Squads und jagt diesen hinterher, wie ein Jäger seine kuschelige Beute.

Eine waghalsige Mission zur Hadfield startet – genau dem Schiff auf dem alles anfing und Tyler Aurora aus ihrem 200-jährigen Schlaf erweckt hat. Denn Aurora hat so ein Gefühl und ihr wisst ja wie das ist, mit den Gefühlen. Doch vorher muss die Truppe noch eine Bank ausrauben. Richtig gehört, ein Bankraub in den Weiten der Galaxie.

Wie zuvor Aurora erwacht hat auch das Lesen von Aurora entflammt ziemlich viel Spaß gemacht. Die Geschichte hat nicht weniger an Humor und Zynismus verloren. Der Schreibstil ist nach wie vor gut zu lesen und flüssig. Schön war, dass nun auch die im ersten Teil weniger angeleuchteten Charaktere ihre Zeit zum scheinen hatten. So traten die Hauptcharaktere aus dem ersten Band etwas in den Hintergrund und die anderen Mitglieder des Squads haben das Ruder in die Hand genommen – im wahrsten Sinne des Wortes. Nach wie vor gut gelungen war der Grad an technischen Details, die der Geschichte schon im ersten Teil viel an Authentizität gegeben haben, erwartungsgemäß allerdings nicht mehr ganz so vordergründig wie in Aurora erwacht.

MEINUNG

Ich war begeistert von Aurora erwacht und Aurora entflammt hat mich nicht enttäuscht, obwohl es ein berühmt berüchtigter Mittelband ist. In Aurora erwacht hat mir die mystische Grundgeschichte gefallen. Was hat es auf sich mit diesem seit 200 Jahren verschollenen Siedlungsschiff mit einer einzigen Überlebenden auf sich?

Im zweiten Band spielte diese Frage nur eine sehr untergeordnete Rolle, was vollkommen okay ist. Viele Zusammenhänge wurden im ersten Band angerissen und wir sind im hier-und-jetzt der Geschichte angekommen. Was mich gepackt hat, waren die Drehungen und Wendungen, die diese Geschichte wirklich kontinuierlich genommen hat. Ich habe mich ständig gefragt: Wie zur Hölle kann das noch gut ausgehen?! Und dann gibt es noch ein großes Fragezeichen rund um die Aurora Academy, welches mich beständig die Frage stellen lies: Wie zur Hölle ist das alles möglich?!

Ich bin ehrlich, ich mag es zu rätseln und diese gewisse Fragezeichen zu haben und wirklich nicht zu wissen wie das alles aufgelöst werden kann – ein richtiger Blindflug! hat richtig Spaß gemacht. Wir müssen uns allerdings noch auf den dritten Band gedulden, dort werden wir hoffentlich alle viel schlauer sein!

Gut gefallen haben mir die Charaktere. Wir haben viel über die einzelnen Hintergrundgeschichten erfahren und wissen, warum die Crewmitglieder so sind wie sie sind. Dann gab es noch eine neue vermeintliche Antagonistin, aber hier gilt wohl eher: Harte Schale, weicher Kern. Das Autorenduo hat es geschafft, meine anfängliche Skepsis ihr gegenüber in ein durch und durch sympathisches Gefühl zu wandeln.

Das Worldbuilding ist in diesem Band etwas in den Hintergrund gerückt, was aber nicht gestört hat. Im Gegenzug haben wir etwas mehr über die einzelnen Bewohner der Galaxie erfahren.

FAZIT

Aurora erwacht aus der Feder des Autorenduos Amie Kaufmann und Jay Kristoff überzeugt auf ganzer Länge. Eine erfrischende Geschichte mit viel Humor, Sarkasmus und einer Prise Abenteuer. Die Prämisse ist spannend und die Umsetzung gelungen. Wir freuen uns schon auf den dritten Teil Aurora erleuchtet, der bereits am 31.08.2022 erscheint!

Paperback / eBook
Fantasy / Science Fiction
528 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
ISBN: 978-3-7373-5671-8
Ersterscheinung: 26.01.2022

Cover und Klappentext © FISCHER Sauerländer Verlag

Vielen Dank an NetGalley und dem FISCHER Sauerländer Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Total 1 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

lesenswert
Story
Charaktere
Setting / Worldbuilding
Schreibstil
4.5

Aurora entflammt Aurora erwacht überzeugt durch Witz und Humor, aber auch durch die richtige Prise an Zynismus. Die Balance des Worldbuildings und der einzelnen Charaktere ist gut gelungen. Es fällt leicht, sich in die Geschichte einzufinden und sich mit der Crew auf das Abenteuer zu begeben. Der erste Band hat uns überzeugt und erhält eine klare Leseempfehlung.

Über den Autoren/Über die Autorin

Geographin und Stadtplanerin mit einer ausgeprägten Leidenschaft für die Welt der Bücher, Filme, Serien und Games. Mein stetiger Begleiter dabei ist immer ein guter Becher Kaffee.

Keine Kommentare bei "Aurora entflammt – die Flucht des berüchtigsten Squads der Galaxie"

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.