There is no Game: Wrong Dimension

137 0
There is no Game

Hier gibt es nichts zu lesen. Warum hast du überhaupt auf den Artikel geklickt? Im Titel ist doch klar zu erkennen, dass es doch gar kein Spiel gibt. Wieso sollte ich also über etwas eine Review schreiben, was gar nicht existiert. Also, hör jetzt auf zu lesen und schau dir lieber einen anderen Artikel an. Wie wäre es mit einer schönen Buchrezension. Ich glaube, du liest viel zu wenig! Oder einem Serientipp? Wusstest du, dass wir jetzt unseren Podcast wieder aufleben gelassen haben. Ich habe gehört Podcasts sind der neueste Trend aus dem Jahr 2015.

Du bist immer noch hier? Ernsthaft?

Du willst wirklich etwas über There is no Game von den französischen Entwicklern Draw Me A Pixel wissen? Über das Spiel, welches eigentlich keines ist oder zumindest keines sein möchte? Von dem Comedy-Point&Click-Adventure, welches dich als Spieler wirklich so gar nicht haben will, so wie diese Review eigentlich auch nicht gelesen werden will? Fein. Von mir aus. Dann lies ruhig weiter. Mal schauen, ob diese Review wirklich hilfreich ist.

THERE IS NO GAME: WIRKLICH NICHT!

There is no Game startet wie jedes Spiel startet: mit einem Startbildschirm. Dies ist aber auch der Zeitpunkt an dem dir das Spiel klar zu verstehen gibt: Du bist hier nicht erwünscht. Aber Hartnäckigkeit (und unkontrolliertes Herumgeklicke) zahlen sich aus. Sowieso kommt es häufiger vor, dass man nicht genau weiß, was man als nächstes tun sollte. Mein Tipp: Viel Klicken hilft viel.

„Einfach drauf los klicken ist aber keine Lösung bei richtigen Point&Click-Adventures!“

IST DOCH LOGISCH…ODER?

Höre ich da etwa dich als Point&Click-Adventure-Liebhaber leise jammern. Dabei vergisst du aber einen wichtigen Punkt: Dies ist kein Game! Es spielt nicht nach deinen typischen Gamer-Regeln. Und das sagt dir das Spiel auch. Sowieso ist es sehr gesprächig, dafür, dass es eigentlich keinen Bock auf dich hat. So wie diese Review auch schon viel länger ist, als sie sein wollte.
Manchmal gibt das Spiel auch Tipps, aber verlasst euch lieber nicht zu sehr darauf. Sowieso solltest du dich auf sehr wenig verlassen, wenn du dich dazu entscheiden solltet There is no Game zu starten. Deinen gesunden Menschenverstand und Logik kannst du zumindest getrost vergessen. Kreativität und um die Ecke denken ist gefragt, wenn du dem Spiel so richtig auf die Nerven gehen willst. Und wenn du mal gar nicht weiter weißt, rechts oben befindet sich der Button für die Tipps. Der kann wirklich äußerst hilfreich sein.

IST JA WITZIG

Was bei There is no Game besonders gefragt ist? Eine ganz besondere Portion Humor und ein bisschen Training deiner Mundwinkel. Die werden nämlich häufiger mal nach oben zucken. Okay, üben wir das Mal:
„Warum sieht man in Kirchen keine Ameisen?“
„Weil sie in Sekten sind.“

Okay…ich verstehe wirklich nicht, warum du immernoch hier bist…

Aber im Ernst! There is no Game wird dich mehr als einmal zum Lachen bringen, denn hier werden sowohl Point&Click-Klassiker, als auch typische Spielregeln und Videospiel-Genres geschickt auf die Schippe genommen und manchmal kann man sich dem einen oder anderen dummen Witz einfach nicht entziehen. Aber genau das macht auch den Charme aus. Genauso wie die Momente, wenn man endlich auf die Lösung gekommen ist und du dir vor dem Bildschirm und das Spiel selbst sich virtuell an den Kopf fassen.
Und dieser Satz ist einfach so falsch, aber ich lasse ihn drin. Ja, so eine Art von Review ist das hier nämlich. Du bist selbst Schuld, dass du bereits so weit gekommen bist. Aber mal unter uns: Du bist fast am Ende. Jetzt aufgeben lohnt sich auch nicht mehr.

DAS SPIEL, DAS KEIN SPIEL SEIN WILL

Und auch wenn das Game, wie ich, alles tut, um euch endlich los zu werden und seine Ruhe zu haben, entwickelt sich um ihn herum eine Story, die einem zu Herzen geht. Ob ihr es wollt oder nicht, in den rund vier Stunden Spielzeit wirst du eine echte Zuneigung zu dem Game entwickeln, die du manchen Gamecharakteren nicht mal nach 30 Stunden Spielzeit entgegenbringen kannst. Du möchtest, dass die Geschichte gut ausgeht und bist bereit fast alles dafür zu tun. Und auch wenn There is no Game eigentlich nicht darauf ausgelegt ist, ein zweites Mal gespielt zu werden, wirst du ernsthaft darüber nachdenken. Ganz einfach, damit du noch ein bisschen Zeit mit Game verbingen kannst.

FAZIT

https://store.steampowered.com/app/1240210/There_Is_No_Game__Wrong_Dimension

Und mit diesem wunderschönen Satz beende ich diese Review endlich. Denn im Hintergrund startet There is no Game schon wieder. Mit fehlen nämlich noch ein paar Errungenschaften! Du kannst jetzt noch ein bisschen nach unten scrollen und dir die Kurzfassung dieses ganzen Debakels hier durchlesen oder du klickst dich schnell auf Steam (den Link habe ich hier irgendwo versteckt) und kaufst dir There is no Game für gerade einmal 12,99 € einfach selbst. Dann wirst du sehen, was du davon hast.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Story
Gameplay
Humor
Spielmechanik
4.6 positiv

There is no Game hat mich, als alten Point&Click-Verweigerer wirklich positiv überrascht. Die Story war viel tiefgründiger und emotionaler als gedacht und die Rätsel haben mich das eine oder andere Mal auch wirklich gefordert. Ich habe ja eine besondere Schwäche für Dinge, die sich selbst nicht so ernst nehmen und da hat mich das Spiel mit seiner charmanten Art absolut begeistert. Eine absolute Spielempfehlung von mir!

Über den Autoren/Über die Autorin

Ich bin eine Online-Redakteurin und Leseratte aus Hamburg, deren ganze Freizeit für Romane, Serien und die geliebte Playstation drauf geht. Wenn ich mal Zeit habe, schreibe ich selbst Geschichten und Beiträge oder nähe an Cosplaykostümen.

Keine Kommentare bei "There is no Game: Wrong Dimension"

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.